Elektronik-Entwicklungs-Workshop im Clubheim Wasserturm

Am letzten Samstag hatte der OV-Wolfsburg Mitglieder und Gäste zu einem „Arduino-Workshop“ ins Clubheim Wasserturm Fallersleben eingeladen.

Zur Vorbereitung mußten sich die Teilnehmer eine kleine Entwicklerhardware, die im Kern einen ATMEL-Mikroprozessor enthält, beschaffen und einige Software-Programme auf die ebenfalls mitzubringenden Notebooks installieren.

Zur Überraschung der Teilnehmer wurde jedoch sehr viel mehr geboten, als das reine Programmieren eines Mikrocomputers.

Pascal – DL7PNP, hatte für seine Schüler nicht nur die Arduino-Programmierung vorbereitet, sondern ein ganzes Entwicklungspaket für zugehörige Hardware-Peripherie mitgebracht.

„Elektronik-Entwicklungs-Workshop im Clubheim Wasserturm“ weiterlesen

Erfolgreiche Teilnahme von DL0VW/p am IARU-CW-Fieldday im Juni 2018

Wie bereits in den vergangenen Jahren hat, der OV-Wolfsburg auch an diesem ersten Juni-Wochenende wieder am Telegrafie-Fieldday der IARU-Region 1 teilgenommen. Und wie immer im Telegrafie-Contest in der QRP-Teilnehmerklasse, bei der die Sendeleistung des Funkgerätes maximal 5 Watt betragen darf.

Standort für diesen Wettbewerb, der übrigens mindestens 100 m vom nächsten Gebäude entfernt sein muß, war unser bewährter Platz am Wasserhochbehälter in Wolfsburg-Nordsteimke.

Idyllisch gelegen: Fielddayplatz von DL0VW/p in Wolfsburg-Nordsteimke

„Erfolgreiche Teilnahme von DL0VW/p am IARU-CW-Fieldday im Juni 2018“ weiterlesen

DL0VW Spider-Beam für DARC-Jugendgruppe in Braunschweig gespendet

Nach rund zwei Dutzend Einsätzen bei etlichen Fieldday-Contesten hatten wir unseren Spider-Beam, eine Kurzwellen-Richtantenne für die Bänder 20 m – 15 m – 10 m, im vorletzen Jahr durch eine neuere Version mit zusätzlichem 40 m-Dipol ersetzt.

Die noch einwandfrei funktionierende Alt-Antenne war inzwischen auf dem Zwischendeck im Wasserturm gelandet – doch dafür ist sie viel zu schade.

Heute wurde sie als Spende an die Jugendgruppe im DARC-Ortsverband Harz und Heide (H60) übergeben.

„DL0VW Spider-Beam für DARC-Jugendgruppe in Braunschweig gespendet“ weiterlesen

Mobilfuchsjagd… und alle waren zufrieden

Bei schönstem Sommerwetter startete am Sonnabend, 26. Mai, um 14:00 unsere Mobilfuchsjagd am Wasserturm. 5 Füchse waren zu peilen und 3 von ihnen mussten anschließend aufgesucht werden. Doch das ist viel leichter gesagt als getan.. „Mobilfuchsjagd… und alle waren zufrieden“ weiterlesen

Frühlingsfest 2018 des OV H24

Am 5. Mai fand das diesjährige Frühlingsfest des OV-Wolfsburg statt. Wie immer hatten wir den Termin schon früh, nämlich noch im Dezember, festgelegt. Wie sich herausstellte, war das diesmal leider zu früh, denn die Distriktversammlung in Salzgitter wurde vom Distriktvorstand auf denselben Tag gelegt. Unser Kassenwart Horst, DF2HBW, nahm an der Distriktversammlung teil und brachte die freudige Kunde mit, dass H24 wegen seines vielfältigen Veranstaltungsprogramms zum „Ortsverband des Jahres“ gekürt worden war.
„Frühlingsfest 2018 des OV H24“ weiterlesen

Mobilfuchsjagd

Das gab es schon viele Jahre nicht mehr in Wolfsburg und in dieser Form noch nie. Die Tradition der Mobilfuchsjagden im Raum Gifhorn – Braunschweig – Wolfsburg wird fortgesetzt. Da Wolfgang, DL2AAX, als Veranstalter nach Wolfsburg, H24, wechselte, ist in diesem Jahr Wolfsburg der ausrichtende OV.

„Mobilfuchsjagd“ weiterlesen

FT8-Experimentalvortrag im Wasserturm

Am 14.04.18 stand im Schulungsraum des Wasserturms ein Experimentalvortrag auf dem Programm. Hans, DK1WB, berichtete einer Gruppe interessierter OMs über die neue digitale Betriebsart FT8. Diese wurde von Professor Joe Taylor, Nobel-Preisträger der Physik und Funkamateur, aufgrund seiner Erfahrungen bei der Radio-astronomischen Beobachtung von Quasaren entwickelt. Mit dieser Betriebsart gelingt der Empfang extrem schwacher Signale im Kurzwellenbereich unter Anwendung neuer nachrichtentechnischer Verfahren.

„FT8-Experimentalvortrag im Wasserturm“ weiterlesen

Informationsveranstaltung zum Thema „Blackout“ der Stadt Wolfsburg

Ein wichtiges Thema des zivilen Katastrophenschutzes ist die Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens bei einem lang anhaltenden Stromausfall, auch „Blackout“ genannt.

Die Gefahren eines solchen Stromausfalls sind vielfältig. Das zentrale Strom-Verbundsystem Europas besteht aus vielen „Einspeisern“ und „Abnehmern“. Wird z.B. an unserer Nordseeküste zu viel Strom durch Windkraftwerke produziert, müssen andere, konventionelle Kraftwerke gedrosselt werden, damit es nicht zu automatischen Abschaltungen kommt. Aber auch andere Gefahren, wie z.B. Unfälle oder Hackerangriffe lauern.

„Informationsveranstaltung zum Thema „Blackout“ der Stadt Wolfsburg“ weiterlesen

Funktour zum Hohen Mechtin

Abfahrt 07:47Uhr in Edemissen. Strecke nach NAVI = 101km hin
Ankunft 09:18Uhr Spranz Parkplatz, mit VW Golf III.

Am Parkplatz angekommen, packte ich meine Ausrüstung auf einen kleinen Rollwagen, den man zusammengeklappt in einen 10cm breiten Spalt im Flur unsichtbar machen kann.

Wegweiser vom Parkplatz zum Aussichtsturm

„Funktour zum Hohen Mechtin“ weiterlesen