Ein Yaesu FT-736R erwacht zu neuem Leben – Teil 2: Der Umbau auf QO-100

Ein Beitrag von Peter, DJ7GP




Für den Funkbetrieb über den geostationären Satelliten QO-100 (Qatar Oscar-100) – hier soll nur der Schmalbandbetrieb betrachtet werden – ist ein Sender für 2,4 GHz für den Up-Link und ein Empfänger für 10 GHz für den Down-Link erforderlich. …und natürlich (eine) geeignete Antenne(n).

Solche Gerätschaften sind nicht „von der Stange“ erhältlich. Wie man solch eine Station aufbauen kann, habe ich in diversen Veröffentlichungen beschrieben. Inzwischen bieten verschiedene Kleinserienhersteller betriebsfertige Module und auch Bausätze an. Eine interessante Lösung kommt dabei von der AMSAT-DL (https://shop.amsat-dl.org/).

Wenn man diese Module miteinander verbindet, ist man schnell auf QO-100 QRV. Aber solch ein wilder Drahtverhau ist ja nun wirklich nichts für eine Clubstation!

Dafür haben wir folgende Lösung realisiert:

„Ein Yaesu FT-736R erwacht zu neuem Leben – Teil 2: Der Umbau auf QO-100“ weiterlesen

IARU HF Contest – QRV mit neuem Rufzeichen – DM6EE

Wie ja den meisten sicher schon aufgefallen ist, bin ich mit einem neuen Rufzeichen QRV. Das klingt für mich in CW richtig gut. Eine gute Gelegenheit es in die Luft zu bringen, ist natürlich ein großer Contest – da bietet sich die IARU HF WM an.

Christian hat ja letztes Jahr unser Contestcall DF4U erstmals aktiviert und ist in DL 1. in der Klasse Single OP, Mixed, unlimited, Low Power geworden, ein tolles Ergebnis:

Contesturkunde DF4U (OP DL1OD) von 2019 (von qrz.com eingefügt)

Ich habe an diesem Contest noch nie ernsthaft teilgenommen. Entweder war ich im Urlaub, Feiern, … oder immer nur ein paar Punkte an DA0HQ verteilen.

„IARU HF Contest – QRV mit neuem Rufzeichen – DM6EE“ weiterlesen

Ein Yaesu FT-736R erwacht zu neuem Leben – Teil 1: Die Reparatur

Ein Beitrag von Peter, DJ7GP




Als Basis für die QO-100 Station bei DL0VW in Fallersleben habe ich dem OV meinen guten alten VHF/UHF Allmode Tranceiver FT-736R vermacht. Der bietet die Möglichkeit in die Einbauräume der nicht benötigten 6 m- und 23 cm-Module die 2,4 GHz Up- und 10 GHz Downkonverter für den Betrieb über den geostationären Satelliten QO-100 einzubauen.

VHF-UHF-SHF-Transceiver FT-736R aus den 1990er Jahren

Was sich hier so anhört als sei es „mir nichts, dir nichts“ getan, hat doch einiges an (Vor-) Arbeit erfordert. Zunächst musste der FT-736R wieder zum Leben erweckt werden.

„Ein Yaesu FT-736R erwacht zu neuem Leben – Teil 1: Die Reparatur“ weiterlesen

DP70DARC bei H24 QRV

Unser OV ist heute den ganzen Tag über mit dem Sondercall „DP70DARC“ QRV. Anläßlich der Jubiläen „70 Jahre DARC“ und „70 Jahre RSV e.V.“ können die Mitglieder des DARC e.V. in einem festgelegten Zeitraum das Rufzeichen über den jeweiligen Distrikt buchen. Dank des Engagements von Lutz, DM6EE (ex DL1RNN), ist es für uns endlich soweit. Sieben OMs aus unserem OV sind heute über den gesamten Tag verteilt auf den Bändern unterwegs.

„DP70DARC bei H24 QRV“ weiterlesen

Fünf neue Rufzeichen in der Luft – Glückwunsch zum bestandenen Prüfung!

Nachdem ein Kandidat bereits im Februar „vorgeprescht“ war, und gleich im ersten Anlauf die Prüfung für die Klasse A bestanden hat, haben am 1. Juli vier weitere Kandidaten des vergangenen Kurses an der VHS-Wolfsburg erfolgreich ihre Prüfung zum Amateurfunkzeugnis der Klasse E abgelegt.

Eigentlich sollte die Prüfung bereits Anfang April stattfinden. Durch die derzeitige Corona-Situation waren jedoch seitens der Bundesnetzagentur BNetzA alle Prüfungstermine bis auf weiteres abgesagt worden. Erst vor wenigen Tagen wurde der Prüfungsbetrieb wieder aufgenommen. Diese Prüfung fand auch nicht, wie üblich, in Hannover, sondern in Göttingen statt. Eine lange Geduldsprobe für die Kandidaten, die ihr Prüfungswissen erstmal auf unbstimmte Zeit „konservieren“ mussten und nun mit drei Monaten Verspätung antreten durften ….

„Fünf neue Rufzeichen in der Luft – Glückwunsch zum bestandenen Prüfung!“ weiterlesen

Trotz Corona-Lockdown: Feldstärkemessungen und -berechnungen an Antennen

Nein, Corona hat uns nicht voll im Griff. Im Gegenteil, die Zeit der Separierung in den vergangenen Wochen haben z. B. einige OMs im OV-Wolfsburg dafür genutzt, die Selbsterklärung zur Einhaltung des Personenschutzes ihrer Amateurfunkanlagen zu erstellen oder zu überarbeiten. Und irgendwie landen die hierbei entstehenden Fragen der OMs – ob ich will oder nicht – immer wieder bei mir. Meistens kann ich helfen und häufig gibt’s dabei auch neue, interessante Erkenntnisse.
Es folgen drei Erfahrungsberichte:

„Trotz Corona-Lockdown: Feldstärkemessungen und -berechnungen an Antennen“ weiterlesen

OV-Abend auf der Hausfrequenz 145,550 MHz

In Zeiten von Corona geht auch der H24 neue Wege. Unser OV-Abend kann nicht in der gewohnten Form im Clublokal in Sandkamp stattfinden, da die aktuellen Regeln des Landes Niedersachsen und der Stadt Wolfsburg dies verbieten.

Aus diesem Grund bieten wir am Mittwoch, den 29.04.2020 ab 19:00 Uhr MESZ einen OV-Abend auf unserer Hausfrequenz 145,550 MHz an. Der Abend wird aus der Clubstation im Wasserturm heraus moderiert

Folgende Themen sind geplant:

  • Informationen aus dem OV Wolfsburg H24
  • Zahlen, Daten, Fakten („ZDF“)
  • Verschiedenes

Wir hoffen auf eine gute und hohe Beteiligung, appellieren hier aber auch an eure Disziplin. Ein solcher Abend über Funk ist, zumindest was die erwartete Teilnehmerzahl angeht, eine Herausforderung für uns alle. Wir möchten euch daher schon im Vorfeld bitten, die einzelnen Durchgänge möglichst kurz zu halten, damit alle die Möglichkeit haben, sich zu beteiligen.

Wir freuen uns auf einen spannenden und hoffentlich unterhaltsamen Abend.

INFO

Corona hat uns voll im Griff.

Gemäß der vorliegenden Verfügung der Stadt sind alle Aktivitäten des DARC H24
bis auf weiteres ABGESAGT. Das gilt für auch für die Jugendgruppe.

Der OV Abend im April findet nicht statt.

Wir informieren, sobald sich die Lage ändert.

der Vorstand des OV H24