Wolfsburg-Relais DB0VW vorübergehend QRT!

DB0VW, das 70cm-Ortsrelais des OV Wolfsburg, H24, wurde vorübergehend abgeschaltet. DB0VW war seit 43 Jahren ununterbrochen auf dem mit 25 Stockwerken höchsten Wohngebäude Wolfsburgs im südlichen Stadtteil Detmerode in Betrieb und diente nicht nur in der Stadt sondern auch im Umkreis von bis zu 50km als zuverlässige Kommunikationshilfe. DB0VW ist auch ein wichtiger Bestandteil unseres Notfunk-Konzeptes.

Die Antenne von DB0VW auf „Don Camillo“

„Wolfsburg-Relais DB0VW vorübergehend QRT!“ weiterlesen

RedPitaya – wieviel Bit dürfen es denn sein?

Ich nutze den RedPitaya seit 2 Jahren als Zusatzgerät zur Bandbeobachtung in CW und um Ausbreitungsbedingungen besser überwachen zu können.

Es ist schon erstaunlich, was diese kleine „Kiste“ durch die Software von Pavel Demin kann.

RedPitaya im Plastikgehäuse

„RedPitaya – wieviel Bit dürfen es denn sein?“ weiterlesen

September-SSB-Contest mit DF4U

Traditionell nimmt der OV H24 an den beiden Fieldday-Wettbwerben des DARC teil: Es sind dies am ersten Juni-Wochenende der CW-Fieldday auf dem Windmühlenberg in Nordsteimke und am ersten September-Wochenende der SSB-Fieldday auf Kalle’s Wiese in Grafhorst. Während wir im Juni in der QRP-Klasse (5 Watt) antreten und viel Aufwand beim Antennenbau treiben, liegt der Schwerpunkt im September darauf, den Aufbau und den Betrieb möglichst einfach zu gestalten, um auch die noch nicht so erfahrenen OV-Mitglieder einzubinden.

„September-SSB-Contest mit DF4U“ weiterlesen

Erste Erfolge für unsere Jugendgruppe

Unsere neu gegründete Jugendgruppe verzeichnet erste Erfolge. Bei einem deutschlandweiten Wettbewerb erreichten die Jugendlichen kürzlich Plätze im Mittelfeld.

Die Mitglieder der Jugendgruppe bei der Übergabe der Urkunden des Wettbewerbes: hintere Reihe v.l.  Steffen, Ausbilder Günter DL8GL, Ingo; vordere Reihe v.l. Oliver, Timo, Jugendreferent Uwe DD8UST; es fehlt Kai (Foto: DO1JKO)

Der Ausbildungscontest, ein Wettbewerb für Einsteiger, aber auch fortgeschrittene Funkamateure, fand bereits am 30. Juni 2019 statt, die Ergebnisse lagen aber erst jetzt vor. Ziel des Wettbewerbes ist es, innerhalb von zwei Stunden möglichst viele Kontakte, sogenannte „QSO´s“, zu anderen Funkamateuren herzustellen und so Punkte zu sammeln. Kontakte mit speziellen Ausbildungsstationen liefern dabei noch Zusatzpunkte. Die drei Teilnehmer aus Wolfsburg waren mit Feuereifer dabei, war es für sie doch die erste Möglichkeit, aktiv am Amateurfunk teilzunehmen. Unterstützung erhielten sie von Jugendreferent Uwe, DD8UST und Pressereferent Jürgen , DO1JKO, die bei Fragen und Problemen helfend zur Seite standen. In der Endauswertung erreichten Ingo  und Oliver jeweils Platz 9 und Kai Platz 12 in ihrer Klasse bei insgesamt rund 40 Teilnehmern.

Jugendreferent Uwe ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen: „Uns war wichtig, dass die Jugendlichen ihre Scheu vor dem Mikrofon ablegen und erste Erfahrungen sammeln. Das dabei ein so gutes Ergebnis herauskommt, hatten wir nicht erwartet.“

Am 25. August findet der nächste Ausbildungscontest statt, an dem die Jugendlichen wieder teilnehmen wollen. „Wir wollen uns noch verbessern“, sind sich die drei einig.

Wir haben ein neues Contest-Rufzeichen – DF4U

Der OV Wolfsburg hat ein neues Contestrufzeichen zugeteilt bekommen! Vor einigen Tagen kam die Lizenzurkunde für DF4U. Zurückblickend auf die vergangenen Jahrzehnte hatten Conteste und speziell die Fieldday-Conteste schon immer einen hohen Stellenwert im OV Wolfsburg H24. Nachdem uns DM4G abhanden gekommen war, hat sich Andreas, DB2AJ, dafür stark gemacht, wieder ein lukratives Kurzrufzeichen zu erwerben. Die Auswahl wurde kürzlich beim „Contester-Frühstück“ heftig diskutiert, beschlossen und in die Tat umgesetzt. Danke für deinen Einsatz, Andreas!

Vielleicht als Entwurf für eine QSL-Karte? (Foto: DL1OD)

Das neue Rufzeichen DF4U ist sowohl in Telegrafie als auch in Fonie sehr gut verständlich und mindert zeitraubende Rückfragen und Fehler im Contestbetrieb. Die Feuertaufe hat das neue Call bereits am vergangenen Wochenende beim IARU HF World Championship Contest bestanden. In mehr als 750 QSOs hat sich gezeigt, daß wir eine gute Auswahl getroffen haben.

Nähere Infos zu unseren ausgesprochen vielfältigen Contest-Aktivitäten befinden sich auf der neu bei qrz.com eingestellten Seite für DF4U. Es lohnt sich, dort mal reinzuschauen.

Wir hören uns im Contest, 73 es 55 de

Delta Foxtrott 4 YoU !

Nach vielen Jahren wieder eine neulizenzierte YL in H24: DO1HAL

Anfang Oktober 2018 kam die aktive CB-Funkerin Heike aufgrund der Empfehlung eines Frankfurter OMs auf unseren OV zu und sagte uns, dass Sie Funkamateurin werden wollte. Da bei uns gerade kein Lehrgang für die Klasse E lief,  blieb für die Vorbereitung auf die Prüfung nur das Selbsstudium in Verbindung mit Einzelunterricht. Heike machte sich gleich an die Arbeit und verbrachte ihre Freizeit seitdem fast ausschließlich mit Lernen und Funken (an der Clubstation DL0VW mit Ausbildungslizenz). An vielen Turm-Freitagen konnte man Heike im Wasserturm antreffen, wo sie OMs über die Schulter sah und immer wieder Fragen stellte, um möglichst viel über unser Hobby zu erfahren.

Heike, DO1HAL

Obwohl Heike keinen technischen Beruf hat, hat sie den Stoff in Rekordzeit gelernt und heute die Prüfung bei der Bundesnetzagentur für die Klasse E mit Bravur bestanden. Ein Dank geht an alle OMs, die Heike theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt haben. Besonders zu erwähnen ist hierbei zweifellos Christian, DL1OD.
Herzlichen Glückwunsch Heike und viel Spaß und Erfolg auf den Bändern!

Bericht vom H24-Frühlingsfest am 25. Mai 2019

Wie in jedem Jahr veranstaltete der OV Wolfsburg am Samstag, 25. Mai, wieder das beliebte Frühlingsfest am Wasserturm. Die Zielgruppe waren nicht nur die Funkamateure aus nah und fern, sondern durch eine breit angelegte Pressekampagne sollten auch Familien neugierig gemacht und angelockt werden, um Werbung für unser Hobby zu machen.

„Bericht vom H24-Frühlingsfest am 25. Mai 2019“ weiterlesen

Bericht vom Antennentestwochenende 11.5.2019

Ziel unseres schon länger geplanten Antennentestwochenendes war ein Vergleich verschiedener Antennen mit Hilfe von WSPR (Weak Signal Propagation Reporter) und RBN (Reverse Beacon Network) auf dem 20 m-Kurzwellenband.

Trotz des Regens und der Kälte haben sich im Laufe des Samstags insgesamt 19 YLs und OMs auf Kalle’s (DK6AL) Wiese in der Feldmark von Grafhorst eingefunden. Der „Antennenwald“ war schon beeindruckend. Die größte Antenne hatte Günter, DL8GL, aufgebaut – eine 80 m Vertikal – Gesamthöhe 18 m und mit einem ausgedehnten Erdnetz mit vielen Radials.

Den Vergleich haben wir mit insgesamt vier Antennen durchgeführt:
– Hex-Beam (nach SP7IDX)
– 20 m-Delta-Loop (nach DL4AAE)
– 20 m-Triple-Leg
– DK7ZB-Triple-Leg (breitbandig).

Darüber gab es Experimente an weiteren Antennen:
– MP1-Antenne (Portabel-Antenne für 3,5 – 30 MHz)
– Dipol als Inverted-V, Spitze ca. 8 m hoch
– 80 m-Vertikal von DL8GL an einem 18 m Glasfibermast.

Ein wichtiger Faktor bei einem Antennentest ist ja das Wetter. Die Vorhersage war nicht optimal. Am Freitababend wurde noch bis 14:00 Uhr Sonne angesagt. Leider hat es dann aber doch bereits ab Samstagfrüh geregnet. Es war zum Glück nur Nieselregen aber dieser war anhaltend, sodaß wir den Test bereits am Samstagabend beenden mußten.

Beim Antennentest in Grafhorst (Foto: DF3OL)

„Bericht vom Antennentestwochenende 11.5.2019“ weiterlesen

Erinnerung: Antennentestwochende am 11./12. Mai 2019 bei Kalle, DK6AL, in Grafhorst

Liebe Funkfreunde,

der Termin für das Antennentestwochenende rückt näher.

Samstag, 10:00 Uhr wollen wir uns in Grafhorst treffen und loselegen.

Für langjährige OV-Mitglieder ist Begriff „Kalles Wiese“ selbsterklärend, für die Neueren unter uns nicht.

Hier treffen wir uns: Kalles Fielddaywiese in Grafhorst.

Das Aufbauen einer ganzen Reihe von Antennen braucht viele Hände, wir freuen uns deshalb auf Eure Teilnahme !!!

————————————–

Was für eine Antenne nehme ich mit in den Urlaub? Lohnt es sich, einen Beam in 7 m Höhe aufzubauen und mit in den Urlaub zu nehmen? Reicht eine Multiband Triple Leg Groundplane nach DK7ZB? Welchen Unterschied gibt es in der Praxis zu einer 20 m Monoband Triple Leg? Lohnt sich ein BiSquare für den 10 m Contest? Oder doch lieber eine Delta Loop für ein Band aufbauen?

Beim Antennentestwochenende am 11./12. Mai in Grafhorst …..

„Erinnerung: Antennentestwochende am 11./12. Mai 2019 bei Kalle, DK6AL, in Grafhorst“ weiterlesen