Von schlechten Antennen, kleinen Leistungen und großartigen Betriebsarten

Ein Beitrag von Michael, DK6AC




Im Herbst und im Winter spielt man ja gerne mal wieder zu Hause mit der Station.

Meine Antennensituation war lange Zeit sehr eingeschränkt, und ich hatte nur einen auf Holzständerbalken gewickelten, abgewinkelten “Tarn-Dipol”, zur Verfügung. Selbst aus einem Meter Entfernung war dieser kaum als Antenne zu erkennen.

SSB-Verbindungen waren damit natürlich nur mit großen Einschränkungen möglich, selbst wenn ich die Dipolenden mit den Dachrinnen verlängert habe.

Die bei meinem Wiedereinstieg in den Amateurfunk neu aufgekommenen digitalen Betriebsarten WSPR und JT65 boten – bei aller Unpersönlichkeit dieser Verbindungen – immerhin die Chance, überhaupt solche zu bekommen.

„Von schlechten Antennen, kleinen Leistungen und großartigen Betriebsarten“ weiterlesen

N1MM-Workshop bei H24

Leider macht Corona auch vor uns Funkamateuren nicht halt. OV-Abende in unserer Vereinsgaststätte in Sandkamp dürfen nicht veranstaltet werden, den Tausch von QSL-Karten am Turm können wir aufgrund der aktuellen Regelungen auch nicht durchführen. Kurzum, alles, was irgendwie mit persönlicher Anwesenheit und mehreren Personen zur gleichen Zeit in einem Raum zusammenhängt, ist verboten. Aber als Funkamateure lassen wir uns dadurch nicht die Stimmung vermiesen. Schließlich gibt es zig verschiedene Möglichkeiten, mit anderen YLs und OMs in Kontakt zu treten. Und wenn es online ist…

„N1MM-Workshop bei H24“ weiterlesen

Upload erfolgreich