CW QSOs mit dem Morserino via Internet

Böse Zungen behaupten immer wieder, dass Senden via Internet nichts mit Amateurfunk zu tun hat. In diesem Fall ist es zwar tatsächlich so, aber Übungs-QSOs via Internet sind eine hervorragende Vorbereitung für die Telegraphie auf den Amateurfunkbändern. Außerdem hat man nicht immer und überall die Möglichkeit, eine Kurzwellenantenne aufzubauen. Für den Morserino (www.morserino.info), einem CW Lerncomputer mit vielen Möglichkeiten, wird nur Internet via WLAN benötigt und so können auch nichtlizensierte Telegraphisten (und die, die es gerade werden wollen) Telegraphie QSOs führen.

Der Morserino im EInsatz. Auf dem Display ist die Interaktion mit dem Server erkennbar.
Der Morserino im Einsatz. Auf dem Display ist die Interaktion mit dem Server erkennbar.

 

Ich habe zwar Telegraphie unter anderem mit dem Morserino gelernt, aber ich habe bis vor kurzem die Möglichkeit zu telegraphieren via Internet nicht genutzt, wenn ich auch schon eine ganze Zeit Mitglied der Facebookgruppe Morserino Skeds (https://www.facebook.com/groups/592126294816800) bin. Ich habe schließlich eine Amateurfunklizenz und ein Kurzwellengerät und daher gar keinen Bedarf via Internet zu telegrafieren. Oder vielleicht doch?

Im November 2022 schrieb der Admin der Facebookgruppe Morserino Skeds, David Bamford (W2DAB), dass er aufgrund mangelnder Aktivität die Gruppe abgeben wolle. Sollte sich niemand finden, würde er die Gruppe sterben lassen. Spontan antwortete ich, dass ich bereit wäre, die Gruppe zu übernehmen. David fügte mich als Admin hinzu und ich fragte mich, wie ich überhaupt über das Internet an QSOs teilnehmen kann. Diese Frage stellte ich in die Gruppe und ich erhielt schnell eine Videoanleitung, wie ich meinen Morserino konfigurieren muss. Ein kurzer Test nach der Einrichtung zeigte, dass ich alles richtig gemacht hatte und nun QSOs via cq.morserino.info führen konnte.

Nun war es Zeit, die Gruppe wieder mit Leben zu füllen. Ich schlug vor, einen täglichen Termin einzurichten, um eine Übungsmöglichkeit zu bieten. Eine Umfrage ergab, dass die meisten aktiven Gruppenmitglieder 18:00 Uhr UTC bevorzugen würde. Allerdings fällt auch auf, dass von den 241 Mitgliedern maximal 10% wirklich aktiv sind. Ich verkündete also, dass wir uns jetzt täglich um UTC 18:00 Uhr auf cq.morserino.info treffen werden und hoffentlich immer mindestens zwei Telegraphisten online sein werden, da ich nicht zusichern kann, dass ich jeden Tag um die Zeit online sein kann.

In den letzten Tagen hatte ich einige nette Übungs-QSOs auf cq.morserino.info. Das Schöne an dieser Art der Telegraphie via Internet ist, dass man nur den Morserino und ggf. eine Morsetaste, sowie WLAN benötigt, um zu telegraphieren. Somit habe ich für mich eine unkomplizierte Möglichkeit gefunden, ohne aufwändige Funktechnik auch auf Dienstreisen vom Hotel aus CW Betrieb machen zu können.

Martin Bergien (DL5MB)

Autor: Jürgen Koch

Stellvertretender OVV Pressereferent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere.