Neues Call in der Luft – Herzlichen Glückwunsch

Seit heute haben wir ein neues Rufzeichen im H24: DO1MRV. Es gehört Florian, der heute bei der BNetzA in Göttingen seine Prüfung bestanden hat! Der Begriff „In der Luft“ ist in diesem Fall mal wörtlich zu nehmen, da unser neuer OM leidenschaftlicher Hobbypilot mit eigener Maschine ist.

Florian ist ab sofort auch unser neuer Jugendreferent.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung, viel Spaß beim neuen Hobby und viel Erfolg bei der neuen Aufgabe!

DP70DARC bei H24 QRV

Unser OV ist heute den ganzen Tag über mit dem Sondercall „DP70DARC“ QRV. Anläßlich der Jubiläen „70 Jahre DARC“ und „70 Jahre RSV e.V.“ können die Mitglieder des DARC e.V. in einem festgelegten Zeitraum das Rufzeichen über den jeweiligen Distrikt buchen. Dank des Engagements von Lutz, DM6EE (ex DL1RNN), ist es für uns endlich soweit. Sieben OMs aus unserem OV sind heute über den gesamten Tag verteilt auf den Bändern unterwegs.

„DP70DARC bei H24 QRV“ weiterlesen

OV-Abend auf der Hausfrequenz 145,550 MHz

In Zeiten von Corona geht auch der H24 neue Wege. Unser OV-Abend kann nicht in der gewohnten Form im Clublokal in Sandkamp stattfinden, da die aktuellen Regeln des Landes Niedersachsen und der Stadt Wolfsburg dies verbieten.

Aus diesem Grund bieten wir am Mittwoch, den 29.04.2020 ab 19:00 Uhr MESZ einen OV-Abend auf unserer Hausfrequenz 145,550 MHz an. Der Abend wird aus der Clubstation im Wasserturm heraus moderiert

Folgende Themen sind geplant:

  • Informationen aus dem OV Wolfsburg H24
  • Zahlen, Daten, Fakten („ZDF“)
  • Verschiedenes

Wir hoffen auf eine gute und hohe Beteiligung, appellieren hier aber auch an eure Disziplin. Ein solcher Abend über Funk ist, zumindest was die erwartete Teilnehmerzahl angeht, eine Herausforderung für uns alle. Wir möchten euch daher schon im Vorfeld bitten, die einzelnen Durchgänge möglichst kurz zu halten, damit alle die Möglichkeit haben, sich zu beteiligen.

Wir freuen uns auf einen spannenden und hoffentlich unterhaltsamen Abend.

UHF/VHF-Contest läuft

Unser OV beteiligt sich heute und morgen am UHF/VHF-Contest mit unserem Contest-Rufzeichen DF4U. Stand jetzt sind schon rund 80 QSO´s im Log. Wir dürfen gespannt sein, wie dann morgen das Endergebnis aussieht. An dieser Stelle schon mal vielen Dank an alle Contester und der Nachtschicht viel Erfolg!

Holger, DK1FY, beim Contest

„UHF/VHF-Contest läuft“ weiterlesen

Rückblick Phaeno-Wochenende

„Im phaeno selbst funken“, so lautete die Devise anlässlich des 14. Geburtstages des Wolfsburger Science Centers Phaeno am Wochenende vom 22. bis 24. November 2019. Leider ließ sich das aufgrund der Geräuschkulisse nicht realisieren, so dass wir auf FT8 und CW ausweichen mussten. Doch dazu später mehr… „Rückblick Phaeno-Wochenende“ weiterlesen

Erste Erfolge für unsere Jugendgruppe

Unsere neu gegründete Jugendgruppe verzeichnet erste Erfolge. Bei einem deutschlandweiten Wettbewerb erreichten die Jugendlichen kürzlich Plätze im Mittelfeld.

Die Mitglieder der Jugendgruppe bei der Übergabe der Urkunden des Wettbewerbes: hintere Reihe v.l.  Steffen, Ausbilder Günter DL8GL, Ingo; vordere Reihe v.l. Oliver, Timo, Jugendreferent Uwe DD8UST; es fehlt Kai (Foto: DO1JKO)

Der Ausbildungscontest, ein Wettbewerb für Einsteiger, aber auch fortgeschrittene Funkamateure, fand bereits am 30. Juni 2019 statt, die Ergebnisse lagen aber erst jetzt vor. Ziel des Wettbewerbes ist es, innerhalb von zwei Stunden möglichst viele Kontakte, sogenannte „QSO´s“, zu anderen Funkamateuren herzustellen und so Punkte zu sammeln. Kontakte mit speziellen Ausbildungsstationen liefern dabei noch Zusatzpunkte. Die drei Teilnehmer aus Wolfsburg waren mit Feuereifer dabei, war es für sie doch die erste Möglichkeit, aktiv am Amateurfunk teilzunehmen. Unterstützung erhielten sie von Jugendreferent Uwe, DD8UST und Pressereferent Jürgen , DO1JKO, die bei Fragen und Problemen helfend zur Seite standen. In der Endauswertung erreichten Ingo  und Oliver jeweils Platz 9 und Kai Platz 12 in ihrer Klasse bei insgesamt rund 40 Teilnehmern.

Jugendreferent Uwe ist sehr zufrieden mit den Ergebnissen: „Uns war wichtig, dass die Jugendlichen ihre Scheu vor dem Mikrofon ablegen und erste Erfahrungen sammeln. Das dabei ein so gutes Ergebnis herauskommt, hatten wir nicht erwartet.“

Am 25. August findet der nächste Ausbildungscontest statt, an dem die Jugendlichen wieder teilnehmen wollen. „Wir wollen uns noch verbessern“, sind sich die drei einig.