APRS mit UI-View32 – Schritt für Schritt Anleitung

APRS ist ein digitales Kommunikationsmittel im Amateurfunk, das weltweite Verbindungen im Amateurfunknetz über das AX.25 Packet-Radio Protokoll ermöglicht.

Benötigt wird ein Funkgerät für das 2m Band, ein TNC oder ein Software TNC-Emulator und bei mobilen Stationen ein GPS-Empfänger. Viele moderne Funkgeräte haben bereits alles eingebaut, hier ist man mit wenigen Handgriffen im Netz. Auch fertige APRS-Tracker gibt es günstig im Handel, Plug&Play sozusagen.

Typisches Anwendungsszenario sind die Übertragung von GPS-Daten, zum Beispiel aus einem fahrenden Fahrzeug. Aber auch Wetterdaten von Wetterstationen oder SMS lassen sich problemlos übertragen. WINLINK Emails können über APRS abgerufen und sogar echte Emails versandt werden (APRSLink). Messgeräte oder Wetterballons können Ihre Messwerte über APRS verschicken.

http://www.aprs.org/

Die Übertragungsfrequenzen sind einheitliche, bei uns in Deutschland die 144.800 MHz mit 1200 Baud. Dabei werden die Daten über Digipeater weitergeleitet, bis sie auf ein IGate treffen, einen an das Internet (oder Hamnet) angeschlossenen Digipeater.

Auf aprs.fi kann man weltweit APRS Stationen beobachten.

Mit der kostenlosen Software UI-View32 (Registrierung notwendig) geht das auch offline, auch mit OpenStreetMap (OSM) Karten. Ideal für Notfunkaktivitäten bei Stromausfall!

Auf UI-View32 möchte ich näher eingehen.

Vorbereitung:

Als Hardware benötigen wir ein 2m Funkgerät und einen PC. Als Funkgerät eignet sich theoretisch jedes, praktischerweise eins mit einem DATA Anschluss für den TNC. Viele Kenwood Funkgeräte haben einen eingebauten TNC.

Bei mir sind ein YAESU FT-7900 mit einem SCS-Tracker und wahlweise ein FT-857D mit einer SCU-17 Soundkarte (Geheimtipp!) im Einsatz. Der FT-857D arbeitet mit dem Software TNC Soundmodem von UZ7HO. In einem anderen Beitrag habe ich über die Einrichtung von Soundmodem berichtet.

Ein richtiger TNC ist kein muss, das Soundmodem von UZ7HO arbeitet hervorragend!

Als Software benutze ich die mächtige Softwaresuite UI-View32 von Roger Barker, G4IDE (SK 2004).

UI-View32 ist kostenlos, „Rogers Wunsch ist es, das jeder neue Anwender von UI-View32 mit einer freiwilligen Spende eine Krebsforschungseinrichtung unterstützt.“

Herunterladen kann man die Software auf der UI-VIEW.NET Seite oder HIER als Mirror.

Auf einer anderen Webseite erfolgt die Registrierung: http://www.apritch.co.uk/uiv32_uiview32.php?lang=german

Rufzeichen eingeben, Vor- und Nachnamen eingeben und warten… Das kann bis zu einem Tag dauern. Zur Überprüfung der Freischaltung einfach nochmal die gleichen Daten eingeben und abschicken.

Einrichtung:

Nachdem der Registrierungsschlüssel da ist, können wir die Software installieren und starten.

Eine Besonderheit sind die .hlp Files von ui-view32, diese können ohne zusätzliche Programme nicht geöffnet werden, da Windows seit Windows 7 die winhlp32.exe nicht mehr mitliefert. Wer die Programmhilfe benötigt, muss also die o.g. Datei manuell nachinstallieren.

Nach dem Eingeben des Registrierungsschlüssels fangen wir an das Programm zu konfigurieren.

Bei Setup -> Comms Setup:

Da das Soundmodem mit dem AGWPE Server im Hintergrund läuft, wählen wir hier ebenfalls AGWPE aus und bestätigen mit OK.

Andere Hardware TNCs können direkt angesprochen (KISS Mode) werden. SCS-Tracker funktioniert wunderbar, auch andere TNCs habe ich getestet. Wer später einen Digi betreiben möchte: Für einen Digipeater muss der TNC im Hostmode laufen, wer hier Hilfe benötigt, bitte fragen. Auch bei IGate Einstellungen kann ich helfen.

Mit einem Klick im Menü auf „Terminal“ öffnet sich das Terminal und wir können, richtige Frequenz vorausgesetzt, schon die ersten APRS Pakete lesen.

Wird Zeit für die Einrichtung unserer Station:

Latitude und Longitude kann man bequem bei Googlemaps ablesen.

Natürlich Eure Daten eingeben. Bei „Beacon comment“ habe ich das Wort WINLINK eingefügt, um automatisch über neue WINLINK-Emails informiert zu werden.

Noch den Status Text:

Und wir sind QRV.

Im Menü unter „Map“ können wir noch unsere Karte auswählen. Man kann auch eigene Karten erstellen. Die Karten bestehen immer aus 2 Dateien, einem Bild und einer Definition.  Ich habe hier eine Karte von JO52 (funkportal24) gefunden, beide Dateien bitte nach dem Entpacken in das MAPS Verzeichnis kopieren. Bei manchen Betriebssystemen ist das Verzeichnis schreibgeschützt, hier müsst Ihr noch den Schreibschutz deaktivieren.

Im Menü „Messages“ können Nachrichten an andere Stationen verschickt werden. Bei „To“ kommt das Zielrufzeichen rein, den Text noch und ENTER.

UI-View32 fertig eingerichtet mit JO52 Karte:

Bei Fragen bitte die Kommentar Funktion nutzen.

73 Alexander, DK5ER

3 Gedanken zu „APRS mit UI-View32 – Schritt für Schritt Anleitung“

  1. Hallo!
    Brauche Hilfe in UI-view32 beim versenden von Nachrichten vom PC via Internet. Es klappt einfach nicht, trotz eingegebener korekten VALIDATION Nummer. Hab extra auf der Reg.Seite meine Daten eingegeben und dann bekommst du ja deine Reg.Infos zurück. Aprs server ist momentan der euro.aprs2.net:14580, Die üblichen server die mit Port 10152 arbeiten gehen auch nicht, und die meide
    ich auch, wegen zu hohem Traffic im Inet, da ja die eingestellten Filter nicht gehen(gehen nur auf Port 14580). Habt ihr da irgendeinen Tipp, was noch von den Einstellungen Einfluss zum versenden der Nachrichten (neben Validationnummer) hat? Bitte um Infos. Danke, Denis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere.