Besuch des DARC Notfunk-Referenten im OV H24

Seit April 2018 ist der neue DARC-Referent für Not- und Katastrophenfunk Oliver Schlag (DL7TNY) im Amt. Nach seiner Berufung sagte Oliver: „Ich sehe meine erste Aufgabe darin, den Ist-Zustand zu erfassen und zu schauen, was in den Distrikten und Ortsverbänden umgesetzt wird. Denn dort sind YLs und OMs bereits aktiv in Sachen Not- und Katastrophenfunk.  In einem zweiten Schritt werden wir uns im Referat abstimmen, wo unsere Kompetenzen in Sachen Not- und Katastrophenfunk liegen und wie wir zukünftig arbeiten wollen“.
Oliver ist OVV des Ortsverbandes D23 (Freunde des CCC) mit etwa 120 Mitgliedern im gesamten Bundesgebiet. Er wohnt in der Nähe von Frankfurt.

Wir hatten Oliver eingeladen, den OV H24 zu besuchen, um ihn über unsere Aktivitäten auf dem Gebiet des Not- und Katastrophenfunks zu  informieren. Es ergab sich, dass der für den 30. Juni geplante Besuchstermin mit dem 80. Stadtgeburtstag von Wolfsburg zusammen fiel, so dass als Treffpunkt der Hollerplatz vor dem Kunstmuseum festgelegt wurde. Denn dort sollten Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehren unter Mitwirkung von OV-Mitgliedern, die auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sind,  stattfinden.

Pünktlicn um 14:00 Uhr wurden wir dort von Jürgen (DO1JKO), dem Pressereferenten der Freiwilligen Feuerwehren, und von Martin (DO2MJ), dem stellvertretenden Stadtbrandmeister, in Empfang genommen.  Geduldig erklärten sie uns die Ausrüstung eines modernen Feuerwehr-Gerätewagens und gingen bereitwillig auf unsere Fragen ein. Auch die Möglichkeiten eines Drehleiterwagens wurden erläutert und demonstriert. Schließlich konnten wir eine Rettungsübung eines Löschzuges der Freiwilligen Feuerwehr Vorsfelde hautnah verfolgen. Zwei verletzte Personen sollten durch Drehleitereinsatz aus einem oberen Stockwerk des Kunstmuseums geborgen werden. Dazu drang zunächst ein Rettungstrupp unter Atemschutz  in das Gebäude vor, um die verletzten Personen zu finden, zu evakuieren und schließlich über eine am Rettungskorb der Drehleiter befestigte Tragbahre auf das Straßenniveau  zu bringen, wo sie von der Besatzung eines Rettungswagens übernommen werden konnten.

Martin, DO2MJ, erklärt uns den Ablauf der Rettungsübung der Freiwilligen Feuerwehr Vorsfelde.

Jürgen und Martin sei an dieser Stelle nochmals herzlich für die Erläuterungen gedankt!

Anschließend war ein Informationsgespräch im Wasserturm vorgesehen. Im Turmbuch sind neben DL7TNY als Gäste aus H08 DB1WDA und DL1HI und aus H24 DG7CWF, DK1WB, DK5ER und DO5OK verzeichnet. Wir informierten Oliver über die Notfunkaktivitäten des OV und das durch einen Stromausfall im Jahre 2014 geschärfte Problembewusstsein der Verantwortlichen in der Stadtverwaltung in Bezug auf die durch einen lang dauernden Stromausfall verursachte Probleme.
Diese durch die persönliche Erfahrung gewonnene Einsicht der Verwantwortlichen hat letztlich auch zur aktiven Mitarbeit des OV-Wolfsburg im Katastrophenschutz der Stadt Wolfsburg geführt. Auch die erste große Notfunkübung des OV im Jahre 2017 wurde erwähnt. Siehe dazu auch einen Bericht auf dieser Homepage. Die besondere Bedeutung des HamNet als Alleinstellungsmerkmal der Funkamateure gegenüber den Katastrophenschutzorganiationen wurde besonders hervorgehoben.

Ein großer Teil der folgenden Diskussion drehte sich um die Frage, wie eine schlagkräftige Notfunkorganisation innerhalb des DARC angelegt werden könne. Dabei ist eine bekannte Problematik die, dass die DARC-Distrikte nicht mit den Grenzen der Bundesländer übereinstimmen,  so dass auf Länderebene  keine klaren Zuständigkeiten gegeben sind. Auch ist die Unterstützung des Not- und Katastrophenfunks in den 24 Distrikten des DARC sehr unterschiedlich ausgeprägt. Die Notfunk-Aktivitäten des DARC sind auf der Ebene der Städte, Gemeinden und Landkreise am weitesten entwickelt. Oliver sieht es als seine Aufgabe an, diese Aktivitäten zu vernetzen und eine übergeordnete Struktur unter Mitwirkung der Distrkte zu entwickeln. Dafür ist ein Treffen aller Notfunkreferenten der Distrikte in Planung.

Zum Abschluss dieses sehr interessanten Gesprächs trafen wir uns am runden Tisch des Restaurannts „Neue Welt“ in der Nähe des Wasserturms, um die gewonnenen Einsichten bei einem asiatischen Buffet weiter zu vertiefen.   Zum Abschluss wünschten wir Oliver Glück und Erfolg bei seiner Arbeit und sicherten ihm unsere Unterstützung zu.

Informationen zum DARC-Referat Not- und Katastrophenfunk findet man unter https://www.darc.de/der-club/referate/notfunk/.

 

Ein Gedanke zu „Besuch des DARC Notfunk-Referenten im OV H24“

  1. Hallo Hans,
    vielen dank für die ausführlichen Informationen, sowie auch Dank an den beteiligten FA.
    Schade, das die QRL mich an der Teilnahme hinderte.

    73,
    Bernd DL5BL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere.