„Tag der Niedersachsen“ in Wolfsburg: Turbulenter Samstag

Der zweite Festtag in Wolfsburg beginnt. Mein persönliches Fazit nach einem ersten Rundgang auf der Festmeile ist, daß die Ausstattung unseres Ausstellungs-Pavillons richtig gut gelungen ist. Dies zeigt sich bereits am späteren Vormittag, als mit dem Erscheinen von Martina – DG1ACZ aus dem OV Braunschweig-Okeraue und Sven – DL5ABB aus dem OV Wolfenbüttel die Bastelaktion für die Kinder startet und im Verlauf gewaltig an Fahrt aufnimmt:

Ein schönes Ergebnis des heutigen Tages – glückliche Kindergesichter!

Am Ende dieses Tages wurden insgesamt 27 Bausätze zusammengelötet und erfolgreich in Betrieb genommen. Jürgen – DF3OL mußte 20 Morse-Diplome für erfolgreiches Morsen des eigenen Namens ausstellen. Kinder ziehen Eltern und andere Interessenten nach, unser Stand war pausenlos gut besucht. Wir konnten mit unseren Besuchern viele gute Fachgespräche führen und auch ein paar ernstere Interessenten für unsere Ausbildungsangebote begeistern. Weitere Eindrücke in der Foto-Story:

Am Morgen ist es noch ruhig auf der Festmeile in der Porschestraße. Norbert – DF5AC, wartet auf „Kundschaft“.
Kurz nachdem Pascal – DL7PNP und Martina – DG1ACZ die Bastelsachen auf die Tische ausgebreitet haben, melden sich die ersten Kinder zur Bastelaktion. Diese findet, wegen eines Regenschauers zunächst im Ausstellungs-Pavillon ….
…. bald darauf jedoch, aufgrund verstärkten Andrangs und wiederkehrenden Sonnenscheins zusätzlich auch draußen statt, wo Günter – DL8GL und Sven – DL5ABB den Kindern dabei helfen ….
…. Bausätze wie „LED-Atom“ ….
…. „Schubladenwächter“ oder „Blinki“ fehlerfrei zu bestücken, zu verlöten und erfolgreich in Betrieb zu nehmen.
Bei vielen der jungen Bastel-Aspiranten liefern die ersten Gehversuche mit dem Lötkolben erstaunlich gute Ergebnisse. Bei den etwas weniger geschickten wird nachgeholfen, wie hier z. B. beim Platzieren der Bauteile auf der Platine.
Der Fotograf muß mit viel Ausdauer warten, bis die beschäftigen Gesichter mal vom Basteltisch aufschauen. Und die geduldigen Eltern lernen nebenbei die vielfältigen Betätigungsfelder der Wolfsburger Funkamateure kennen.
Während aufgrund großen Andrangs sich auch OVV Hans – DK1WB in die Bastelaktion einschaltet ….
…. nimmt Jürgen – DF3OL eine große Anzahl von kritischen Prüfungen für das Morsediplom ab und muß viele Urkunden ausstellen.
Sowohl im Ausstellungs-Pavillon ….
…. als auch im Außenbereich geht es im Laufe des Nachmittags turbulent zu. Unsere Standbetreuer müssen den interessierten Besuchern viele Fragen beantworten, die zahlreichen Möglichkeiten unseres Hobbys und die Einstiegsmöglichkeiten zum Amateurfunk aufzeigen.
Hier erläutert Jürgen – DF3OL, einer jungen Familie aus Guangzhou/China die Vorzüge des Amateurfunkhobbys.
Unsere jüngeren Standbetreuer Pascal – DL7PNP und SWL Benedict sind typische Vertreter der Generationen Y und Z, deren Faszination für das Amateurfunkhobby auf merklich anderen Schwerpunkten liegt als bei vielen „Alten Hasen“. Dies macht sich insbesondere bei der Kontaktaufnahme mit jugendlichen Gästen und Interessenten positiv bemerkbar, weil das Selbstverständnis für modernere Kommunikationsmittel hier ein ganz anderes ist.

Ein Gedanke zu „„Tag der Niedersachsen“ in Wolfsburg: Turbulenter Samstag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.