Zum Jahresende

Liebe Mitglieder des OV Wolfsburg,

Weihnachten steht vor der Tür und wir zählen die restlichen Tage des alten Jahres. Da ist es an der Zeit, Bilanz über das vergangene Jahr zu ziehen.

Ich denke, dass sich unser OV H24  weiter gut entwickelt hat. Wir freuen uns über ein lebendiges OV-Leben, an dem sich viele Mitglieder aktiv beteiligen.

Viele schöne Aktivitäten werden lange in Erinnerung bleiben wie z.B. der OV-Auftritt beim Phaeno-Geburtstag im November oder die Mobilfuchsjagd im August.

Wir haben oft und erfolgreich zusammen gefunkt. Schon fast Tradition ist es, dass wir uns an den beiden Fieldday-Wettbewerben beteiligen und dort über gute Platzierungen den Grundstein für ein gutes Abschneiden bei der Clubmeisterschaft legen. Im vergangenen Jahr sind wir mit Abstand der beste Ortsverband im Distrikt Niedersachsen geworden und wir belegen den guten Platz 24 in der Gesamtwertung der Clubmeisterschaft aller etwa 1000 Ortsverbände im DARC.

Seit März hat der OV wieder eine Jugendbastelgruppe die sich seitdem alle 2 Wochen im Wasserturm trifft, um gemeinsam zu basteln und z.B. bei den Ausbildungswettbewerben zu funken. Weitere AJW- Aktivitäten waren z.B. die Beteiligung am Space-Day der Gesamtschule Calberlah sowie am Zeltlager der Feuerwehr-Jugend.

Der Aufstockerlehrgang von DL1OD zur A-Lizenz wurde erfolgreich abgeschlossen und ein neuer Lehrgang zur E-Lizenz hat im November begonnen.  Die Jugendarbeit und die Lehrgänge sind mit entscheidend dafür, dass sich der OV wieder durch Neueintritte verjüngt hat und seine Mitgliederzahl insgesamt halten konnte, obwohl uns leider 4 OMs durch den Tod für immer verlassen haben. Dies sind Jochen (DG2AY), Siegried (DB6OT), Helmut (DL6AAJ) und Klaus (DH4KWW). Wir werden ihnen ein ehrendes Andenken bewahren.

Bei den technischen Neuerungen sei der geostationäre Satellit QO-100 erwähnt. Es hat sich eine Interessengruppe von mehr als 10 Interessen zusammen gefunden, die durch gegenseitige Hilfe inzwischen alle über QO-100 QRV geworden sind.

Auch die Notfunkgruppe hat einen großen Schritt vorwärts gemacht. Vier von der Stadt finanzierte Notfunkkoffer wurden aufgebaut und werden in städtischen Einrichtungen im Katastrophenfall als Rückfallebene in der Kommunikation zum Einsatz kommen. Ein Artikel darüber für die CQ-DL ist in Arbeit. Enge Kontakte zu OVs im Raum Hannover wurden aufgebaut und gepflegt.

Wir haben natürlich auch wieder gemeinsam gefeiert, angefangen beim Frühlingsfest über die Adventsfeier bis zum gemeinsamen Weihnachtsessen im OV-Lokal. Hinzu kommen die regelmäßigen Grillabende an vielen Freitagen am Wasserturm.

Leider mussten wir unser Ortsrelais DB0VW nach über 40 Jahren Betrieb vorübergehend abschalten, weil das Hochhaus „Don Camillo“ grundsaniert wird. Ein Ersatzstandort wurde inzwischen aber gefunden und wir sind zuversichtlich, in Kürze wieder QRV zu werden.

Die Sichtbarkeit des OV nach außen wurde durch eine aktive Pressearbeit deutlich verbessert, die nicht nur die Tageszeitungen sondern auch durch Werbung finanzierte Print- und Internet-Medien  und inzwischen sogar Funk und Fernsehen umfasst.

Ich möchte allen Funktionsträgern und den zahlreichen Aktiven für viele Vorschläge und Ideen und für die Mitarbeit im OV herzlich danken und hoffe, dass wir den erreichten Schwung mit ins neue Jahr nehmen werden.

Der OV-Vorstand wünscht allen Mitgliedern besinnliche Feiertage und für das neue Jahr Gesundheit und viel Spaß und Erfolg bei unserem gemeinsamen schönen Hobby.

73,
Hans, DK1WB
OVV

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere.