Neues von ARISS

Hier ein kurzes Update zum Thema ARISS/Ratsgymnasium.

Bekanntlich hatte der OV das Ratsgymnasium in Wolfsburg ermutigt, sich für einen ISS-Kontakt zu bewerben, bei dem Schüler einem Astronauten über eine Amateurfunkstrecke online Fragen stelle können. Dieser Kontakt sollte vom OV H24 in den Räumlichkeiten des Planetariums Wolfsburg organisiert werden.

Die Schule hat jetzt von der ARISS die Bestätigung dafür erhalten, in der zweiten Jahreshälfte 2018 an einem Funk-Kontakt mit dem Astronauten Alexander Gerst teilnehmen zu können.

Allerdings wird das ganze anders als erwartet ablaufen. Das Ratsgymnasium wird eine von mehreren Schulen sein, die an einem gemeinsamen Kontakt über das „School-Lab“ an der DLR Braunschweig mitwirken können. Insofern erübrigt sich der temporäre Aufbau einer Satelliten Bodenstation im Planetarium Wolfsburg durch den OV.

Das DLR School-Lab (www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-5806/), dessen Aufgabe neben der Öffentlichkeitsarbeit die Nachwuchsgewinnung für die DLR ist, hat bereits 2014 erfolgreich einen Schulkontakt mit Alexander Gerst durchgeführt (http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-5806/9439_read-40629/) und kann die vorhandenen Anlagen in Braunschweig wieder nutzen.

Der OV ist nicht begeistert von dieser Wendung, denn der im Planetarium geplante eigene Kontakt hätte vielfältigere Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit ermöglicht.

Der OV wird versuchen, das mit dem ARISS-Projekt verfolgte Ziel der OV-Nachwuchsförderung durch die Organisation von Afu-Info-Veranstaltungen am Ratsgymnasium in der Vorbereitungsphase für den DLR-Kontakt noch zu erreichen.

73,
Hans, DK1WB

Ein Gedanke zu „Neues von ARISS“

  1. Ausgezeichnet, dann haben sich die Mühen für die Vorbereitung gelohnt, und es bleibt genügend Zeit, den Funkkontakt organisatorisch zu planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere.