HAMnet-Feldstärke-Test in Nordsteimke, JO52JJ

Am 26. Februar 2017 ist auf dem Funkturm in Barwedel, nördlich von Wolfsburg, ein erster Amateurfunk-Transceiver im 6 cm-Band (5.650 – 5.850) MHz in Betrieb gegangen. Damit können ab sofort Empfangsversuche und Feldstärkemessungen für das zukünftige HAMnet in Raum Wolfsburg durchgeführt werden. Diese Tests sind zunächst noch auf den südlichen Stadtbereich beschränkt.

Sobald der kürzlich ausgefallene HAMnet-Linktransceiver von DB0FC, auf dem Elektrohochhaus der Technischen Universität in Braunschweig, wieder repariert ist, wird Wolfsburg an das immer weiter expandierende HAMnet-Netz angebunden sein.

Wichtige Vorausarbeiten hierfür hatten am vorletzten Sonntag Gerrit – DH8GHH, Niels – DH1ALF und Johannes – DO9DCW geleistet. Sie hatten kurzfristig die noch fehlenden und zwingend erforderlichen Installationsarbeiten im Funkturm in Barwedel durchgeführt. Die sich daran anschließenden Feldstärkemessungen am QTH von Pascal, DL7PNP, im wolfsburger Stadtteil Hageberg, hatten respektable Feldstärken von -75 dBm ergeben.

Nächster Testpunkt war das QTH von Christan, DL1OD, in Nordsteimke. Obwohl sich das QTH an einem der höchsten Punkte Wolfsburgs befindet, mußte die neu installierte Ubiquity Nanostation am oberen Ende des Antennenmastes, kurz unterhalb des Kurzwellen-Beams montiert werden. Leider versperrt ein vorgelagertes Hausdach die direkte Sicht auf den Funkturm in Barwedel. Die Feldstärke beträgt hier -78 dBm und ist somit für Datenübertragung mit mittleren Geschwindigkeiten ausreichend.

Im nächsten Schritt werden weitere Linkstrecken-Transceiver auf dem Wasserturm in Fallersleben und in Barwedel montiert. Damit kann dann Barwedel über eine zusätzliche Linkstrecke via DL0VW/DB0HVF mit der PTB in Braunschweig Kontakt zum bestehenden HAMnet knüpfen. Die erforderlichen Linkstrecken-Transceiver sind bereits in Wolfsburg. Peter, DG5ACX, wird sie baldmöglichst installieren.

Mit dem HAMnet wird eine neue und zukunftsträchtige Amateurfunk-Technologie in Wolfsburg Einzug halten.

73 de DH8GHH, DL7PNP, DL1OD

Ubiquity Power Beam M5-400: 5,6 GHz, 500 mW, 25 dBi. V. l. n. r.: Gerrit – DH8GHH, Christian – DL1OD, Pascal – DL7PNP
Montage der Nanostation in Nordsteimke: Pascal- DL7PNP ….
…. und Christian – DL1OD ….
…. korrekte Installation überwacht von Gerrit – DH8GHH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.